Gemüse-Verteilpunkte

Eigentlich ist es am schönsten den wöchentlichen Gemüseanteil direkt dort abzuholen, wo er gewachsen ist und frisch geerntet wurde: auf unserem Acker in Burg am Wald.

Der Acker ist erreichbar z. B.

  • ab Bahnhof Kirchzarten 1,4 km zu Fuß in weniger als 20 bzw. per Fahrrad in 6 Minuten,
  • oder 7,6 km ab FR-Littenweiler Lindenmattenstraße/PH mit dem Fahrrad in 30 bzw. Auto in 10 Minuten.

Das Gemüse abwechselnd abholen

Wer nicht jede Woche selbst zum Acker kommen kann oder  möchte, kann sich mit Solawi-Teilnehmer*innen, die in der näheren Umgebung wohnen, zusammen tun um die wöchentliche Abholung im Wechsel auf mehrere Schultern zu verteilen. Ideal sind bis zu sechs AbholpartnerInnen, weil die Gemüseanteile dann noch gut in kleines Auto oder auf einen größeren Fahrradanhänger passen.

Größeren Abholgruppen empfehlen wir den Aufbau eines Verteilpunktes.

Dazu wird benötigt:

  • Ein ausreichend großen, möglichst kühlen Raum, z. B. Keller, Garage, Gartenhaus, Lagerraum (evtl. auch in einer Firma, einem Geschäft oder Café…), der gut zugänglich ist.
  • Eine Waage. Gern empfehlen wir auf Anfrage geeignete Modelle.
  • Ein Fahrdienst, für den Gemüsetransport zum Verteilpunkt und Rücktransport von leeren Kisten zum Acker. Z. B. innerhalb der Mitglieder rotierend (bei 15 Mitgliedern wären das pro Person nur 3 – 4 Fahrten im Jahr), mit Privat- oder Carsharing-Autos. Oder ein kommerziellen Fahrdienst oder jemanden, der das gern mit eigenem Wagen als Nebentätigkeit übernimmt.
  • Jede Woche ein oder zwei Helfer*innen zum Ausladen (beim Einladen am Acker ist dort Hilfe vorhanden) und (Wieder)herrichten des Lagerraumes.
  • Kostenaufteilung eventuell anfallender Lager- und Fahrtkosten innerhalb der Abholgruppe.
  • Eine Koordinationsstelle/Person, welche die notwendigen Aktionen im Blick behält. Diese Funktion kann auch in der Gruppe rotieren.
  • Eventuell Sponsoren (z. B. für kostenfreie Bereitstellung von Raum oder Kfz).

Limitierende Faktoren für die Gruppengröße sind

  • die Größe des Lagerraums
  • der Laderaum der zur Verfügung stehenden Fahrzeuge. Je nach Jahreszeit sind pro TeilnehmerIn ein Transportvolumen von etwa Länge 60 cm x Breite 40 cm x Höhe 30 cm anzusetzen.

Mit Fragen zu diesem Thema könnt ihr euch gern an das Vorstandsteam wenden.